Historische Dokumentation: Deutsche Uraufführung der Quantenlyrik

G&GN-FoRSCHUNGSdRuCK Nr.2
G&GN-FoRSCHUNGSdRuCK Nr.2

"Diejenigen unter uns, die in dieser besessenen und übertrieben zweckorientierten Zivilisation leben, sollten sich unbedingt etwas Zeit frei halten, damit sie die Zeit vergessen und die Vorgänge des Bewusstseins ungehindert ablaufen lassen können. In solchen zeitlosen Räumen wird die Wahrnehmung intensiver und weiter. (...) Weil das Spiel des Lebens fast ausnahmslos rationalisiert wurde, ist es kein wirkliches Spiel mehr, deshalb machen wir nur noch mit, wenn es uns hilft, am nächsten Tag mit neuer Kraft an die Arbeit zu gehen. Es gibt keinen Ort, wo wir uns wirklich gehen lassen können. Wie Uhren müssen wir tagein tagaus gehorsam weiter ticken, und 'seltsame' Gedanken erschrecken uns dermaßen, daß wir gleich zum nächsten Psychiater laufen."
Alan Watts, in: KOSMOLOGIE DER FREUDE (1962)


Subject: [rohrpost] G&GN-POEMIE: Deutsche Uraufführung Echter Quantenlyrik: 26.10.02 (Berlin) / D@TE: Tue, 22 Oct 2002 11:49:13

® POEMIE-TOUR Teil 1, Premiere in der Z-Bar, Bergstr.2 (Ecke Torstraße, Berlin-Mitte), 21 Uhr / Sa, 26.10.2002: < Äß ZÄTT ! > Echte Quantenlyrik & Experimentelle Chansons !!! ALLES BRANDNEUER ZÜNDSTOFF !!!

 

Das Institut für Ganz & GarNix bittet um Ihre transperversonale Aufmerksamkeit !!! Progressive quasi-avantgardistische Prozesse in der Germanistik gelangen selten zu Lebzeiten ihrer Erfinder in akademische Kreisel. Stattdessen verdienen posthume Werksverwalter an den Legenden, die sich gerne um Künstler ranken. Aber die Wirklichkeit ist auch im G&GN-Institut viel einfacher: Tagein tagaus werden in unseren Lyriklaboratorien paranormale Experimente durchgeführt, Sprache auf die Goldwaage gelegt und auf die andere Waagschale Staubsauger, Regenschirme und Schrippen. Wer hätte das NICHT gedacht?????????????


Liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiebe Freunde der WältliteraTOUR !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Keine Bange, sogar der dtv-Verlag ist unentschieden (im Fachjargon: dualistisch fixiert), ob wir das alles ernst meinen (siehe Presse), aber SIE - Sie können es nun selber überprüfen: Tausendsassa Tom De Toys verwöhnt Sie am Samstag mit einem pseudo-multimedialen Abend zahlreicher Uraufführungen mit Videoclips, Neuem Drum'n'Jazz und "Desinteressiertem Live-Klavier"!!! Erinnern Sie sich an unseren Rundbrief im Sommer 2001 mit dem 1.Manifest? Da hatten wir gerade die WELTPREMIERE der Quantenlyrik dank Goethe-Institut an der Universität von Sao Paulo überstanden, das brasilianische Klima hatte sämtliche Buchstaben zerschwitzt... Inzwischen bieten mehrere Berliner Buchläden die frische komplette Forschungsstudie als G&GN-Publikation an (z.B. "Schwarze Risse", "artificium" und "Hugendubel") und wir machen weiter - denn alle machen weiter, nur Brinkmann und Beckett leider nicht (da kam was dazwischen)... Dabei geht es uns nicht um "zeitgenössische" sondern ZEITGEMÄßE Literatur entgegen aller "zeitgeistigen" Trends zu hohlen Events. Wir forschen an neuen Sprachmöglichkeiten aus Liebe zur Wahrheit - und die letzte großartige Wahrheit ist IMMER GEGEN KRIEG UND GEWALT. Denn das Universum hat keine Stimme, es wählt nicht, es sagt nichts, es ist bloß was es ist: das nackte Universum. Punkt aus Komma Strich, fertig ist das kosmische Porno-Gesicht. UND SEX BEGINNT BEIM ATMEN !!!! Der sogenannte "Radikale Konstruktivismus" ist nur ein semi-radikales Konstrukt!!! Wir grüßen die Herren Hausmann, Huelsenbeck und Herzfelde mit einem dreifachen Ha! Ha! Ha! und machen einen großartigen Quantensprung in die Zukunft. DENN DIE ZUKUNFT BEGINNT GENAU JETZT. Meine Damen und Herren, Ladies and Gentlemen, BE WELCOME TO THE SENSATIONAL FIRST OFFICIAL GERMAN QUANTIC POETRY GIG - Mister De Toys will be in an perfect stimmung für einen unvergeßlichen Abend. Die ERWEITERTE Repolitisierung der Literatur beginnt mit ihrer TOTALEN Entpolitisierung im klassischen Sinne, und darum stoßen wir heute alkoholfrei an mit einem sexfachen Bla! Bla! Bla! Bla! Bla! Bla! auf das Bier, das Beckett, das Brinkmann, das Beuys, das Bhagwan und das Buddha in DIR !!!!!!!!!!!!!!!!!! Der delirierende Direkte Dichter schmiert schonmal seine übermenschliche Stimme, sein grauer Anzug wird natürlich ÜBERgroß die kleine Bühne im Kinosaal füllen. Autogramme kriegen nur Kinder, Arbeitslose und Sozialhilfe-Empfänger kommen mit Ausweis KOSTENLOS rein !!!!!!!!!!! Hausautoren von Suhrkamp, KiWi, Dumont und dergleichen vergnügen sich bitte woanders. Danke für das Verständnis. Hochachtungsvoll, gez. Samuel Lépo (G&GN-Pressesprecher)


The rohrpost Archives

(Deutschsprachige Liste zur Kultur digitaler Medien und Netze)

Zitat aus "ZWISCHEN(DEN)SILBEN: ZW EN LBE" (4.1.2002, Email-Interview)

avant/garde/under/net/conditions (vormals: perspektive) issue 43, 2002:
question-3 // perspektive (AUSZUG):
"laesst sich physik auch auf literatur umlegen und wo ist der quantensprung zu finden?"


ANTWORT (AUSZUG): "(...) QUANTENLYRIK, wo endlich inhalt & form einander entsprechen: die verbliebenen laute zwischen (!) den silben (der begriff 'zwischensilbe' ist daher etwas irreführend, auch wenn er nett klingt, denn es handelt sich ja gerade um keine silben) sind sowohl konkret greifbare sprachpunkte als auch metaphorische leerstellen auf der transrealistisch (arational) durchlöcherten linie der logik. hier mutiert literatur zu einem transdualistischen gegenwartsrauschen, dem sich konventionelle stilmittel bloß asymptotisch nähern können."

ALLianZen (c) De Toys, 2.1.2009 @ Treptower Park (Berlin)
ALLianZen (c) De Toys, 2.1.2009 @ Treptower Park (Berlin)

Weitere Hörbeispiele:

www.DirekteDichtung.de

My father's homepage www.RuheEnergie.de about his book www.m0c2.de and his fanpages to follow:

G&GN CONTENT for Facebook, Twitter & other websites:

G&GN-INSTITUT - Das

Institut für Ganz & GarNix

seit 16.2.2011 zu Gast bei: