07.NAHBELL-Preis 2006: Henriette Thorslund alias Miss Tigra

 

STECKBRIEF: Miss Tigra

 

Geboren 1971 in Næstved, Dänemark. Fängt Ihre Bühnenkarriere mit 6 an, als Ballett-Tänzerin an der "Königlichen Ballettschule" in Kopenhagen (1978-1985). Als neugierige Teenagerin hört sie mit Tanzen auf und findet stattdessen Ihre Ausdrucksform im poetischen Schreiben. Wird 1994 an der Schule für Schriftsteller "Nøddeknækkeren" in Kopenhagen aufgenommen, anschließend erste Publikation. Zieht 1997 nach Berlin, arbeitet im Literatursalon des Kunsthauses Tacheles (1998-2000) und macht wöchentliche Balustraden-Lesungen zusammen mit dem Lyrik-Kollegen Tom de Toys. Fängt mit einer langen Reihe von Crossover-Media-Projekten mit verschiedenen Künstlern an und findet einen neuen Ausdruck als Objekt-Lyrikerin und Poetry-Performerin. Mit dem Elektromusiker T.Raumschmiere kreiert sie gemeinsam die Basis für das Konzept "Pop Poisoned Poetry". Zu den Soundscapes von T.Raumschmiere trägt sie ihre Gedichte nun singend oder melodisch sprechend vor, während im Hintergrund Videoprojektionen einen passenden visuellen Rahmen schaffen. Publiziert "Dropping" 2000 auf dem Berliner Platten-Label Shitkatapult als ihren ersten Beitrag und tourt von 2000 bis 2001 durch Deutschland, Norwegen und USA. Erhält 2000 ein Zwei-Jahres-Stipendium für Literatur des Dänischen Kunstfonds. Fängt 2002 eine neue Zusammenarbeit mit dem Musiker Anaphie-stic an. 2003 Geburt ihrer ersten Tochter. 2004 erscheint "Throw me a bone" als ihr zweiter Plattenbeitrag auf der Shitkatapult-Jubiläums-DVD Strike 50. Seit 2005 arbeitet sie als Lyrik-Redakteurin für das Prenzlauer Berg Kiezmagazin "P-Berg".

Trilinguales Gedichtbeispiel von 1999

 

21.6.06: Lyrikmail #1311 "Fallend / Dropping / Tabende" (Miss Tigra)


LYRIKMAIL verschickte am 21. Juni 2006 das Gedicht "Fallend" der dänischen Dichterin Miss Tigra, das auf den Tag genau vor 7 Jahren, am 21.6.1999 geschrieben wurde und ihrem ehemaligen Show-Butler De Toys gewidmet ist. Der Originaltext entstand auf Dänisch und wurde 2000 für das Projekt "Pop Poisoned Poetry" ins Englische übersetzt: Sprechgesang von Miss Tigra und Musik von T.Raumschmiere. Diese englische Version als Soundtrack wurde auf den 10.Jubiläumsalbum "Strike Silver: Cozmick Suckers" des Berliner Platten-Labels Shitkatapult publiziert. 2004 übersetzte dann der Vater von De Toys, der gebürtige Däne Christian Holzapfel, das Gedicht ins Deutsche für Miss Tigras Debut-Gedichtband "AUGENBLICK", der im Herbst 2006 im Neuköllner G&GN-Verlag erscheinen sollte, aber aus technischen & finanziellen Gründen nicht umgesetzt werden konnte, da die Richtlinien der Edition naHbell nicht den künstlerischen Anspruch der Dichterin erfüllen konnten...

 

Miss Tigra, 21.6.1999, gewidmet Tom de Toys
(Deutsche Übersetzung von Christian Holzapfel)

Fallend


Ein Augenblick

dreht sich in unsere Sicht

spiegelt den freien Fall

durch gottlose Lumpen

springt die Sicherung

im Stoß

wo das Verschwinden der Haut

den Schatten unserer Körper

zur Seite treten lässt

                   und
                             hinterlässt
                                                uns


==
00
erleuchtet niederschwebend
leer
wie Engel  

 

 

 

Miss Tigra, 21.6.1999

Dropping


A blink of an eye

turns in our vision

reflecting the free fall

through godless rags

snapping the fuse

with a push

where the skin's disappearance

allows shadow from our bodies

to dissolve

                   and
                               leaves
                                                us


==
00
lighted sinking
empty
as angels




Miss Tigra, 21.6.1999

Tabende


Et øje-blik

vender sig i vores syn

spejler det frie fald

igennem gudeløse laser

springer sikringen

i skubbet

hvor huds forsvinden

lader skyggen fra vores kroppe

træde til side

                     og
                              efterlader
                                                 os


==
00
oplyst dalende
tomme
som engle


2 Gedichtbeispiele von 1998

"Zwischen Nachwuchstalenten, Dichterfürsten, Superlativen und Preisträgern als vorletzter Act dieser Wintersaison nun also das ultimative Poetry-Sound-Duo mit dem wilden Tiger und dem absoluten Geheimtip der experimentellen Off-Musikszene! Der endgültige Beweis, daß interdisziplinär präsentierte Literatur an die Substanz geht..." (G&GN-LITERATURSALON 1998)

 

Miss Tigra

ICEAGE

The breath seeps in to the air
as cold vapour
from iceboxes

Icicles hanging in the air
of the unsaid words
your back shows me

We
an iceberg of screaming white
of silence



Miss Tigra

CIRKULATER

The marathonman of nature
orbits against his own time
through rashed streets
beneath skyskin of loneliness

He seeks the heart of matter
in lust fore the eleventh commandment
does not see the glances burnt to crips
of those who saw time run out

Never learns from his neighbour
bumrushes the rattling corpses
ignores the call of experience
his bleeding ears racing by

In the mute galaxy of eternity
he is seen running time and again
haunted by old questions
slung around they chase each other

 

Weitere Hörbeispiele:

www.DirekteDichtung.de

My father's homepage www.RuheEnergie.de about his book www.m0c2.de and his fanpages to follow:

G&GN CONTENT for Facebook, Twitter & other websites:

G&GN-INSTITUT - Das

Institut für Ganz & GarNix

seit 16.2.2011 zu Gast bei: