Tom de Toys ALIAS Hans Hohlhub

LOCHLAUB (c) De Toys, 3.11.2013 @ Haustertshofweg (Düssedorf-Eller Süd)
LOCHLAUB (c) De Toys, 3.11.2013 @ Haustertshofweg (Düssedorf-Eller Süd)

Hans Hohlhub Nr.1, 23.7.2004
SPaT-ZeN-PRoZeß (aSTRoNoMiSCHe eLiTeRaTioN)

Hans Hohlhub Nr.2, 21.8.2004
(N)ich(TS) (ÜBER)STÜR-zen

Hans Hohlhub Nr.3, 24.(+19.) 8.2004
DIE LOGIK DES LOCHES (ßEN-BÜRGERTUHM STATT ZEN-BUDDHISMUß)

Hans Hohlhub Nr.4, 31.8.2004
OMsatz statt UMsatz

 

 

Hans Hohlhub Nr.1, 23.7.2004,

inspiriert durch Stephen Hawking & Josef Kraus
(Präsident des Deutschen Lehrerverbandes)

SPaT-ZeN-PRoZeß
(aSTRoNoMiSCHe eLiTeRaTioN)

die menschheit ist 1 nimmersatt
spielt gegen gott glatt heldenpatt
der lange marsch von Josef bis Karl Kraus
das schwarze loch des rechtschreibismuß
steht vor seinem letzten aus
die kinder fallen
über 20 wörter
her - je mi ne!
die restlichen o we 680
sind nicht schwer genug
dem bodenlosen faßß als quantenschluck zu dienen
wer spricht jätzt die sprache frei?
welches land braucht neue regeln?
was die dichter selber denken
war schon immer
A) larifari
B) loreley
C) einerlei
(ja, die 3.lösung ist wahr)
das scharfe... ES... verläuft
im heißßen sand der halben ewigkeit
(hahaha, wers glaubt wird sehnig)
sehnsucht lässt sich supernett
auf 1 mittelmars einpegeln

 

 

Hans Hohlhub Nr.2, 21.8.2004

(N)ich(TS) (ÜBER)STÜR-zen

schaum oder baum krone statt gummi
dieses gedicht konnte leider nicht
geschrieben werden kein engel
stand pate keine patenengel
standen wache keine
wache hielt diesem titel stand
keine standpauke hielt was
sie versprach sie versprach
sich zu oft und zu viel war
des guten zu viel des guten war
einfach zu viel zu viel zu viel
zu sagen zu viele sagen
wagen zu wenig
wahrheit statt hohler fragen
von höhlenmenschen
ohne hohlkehle
keine freie seele
zurückgehohlt

 

 

Hans Hohlhub Nr.3, 24.(+19.) 8.2004,
inspiriert durch Johanna Sörensen

DIE LOGIK DES LOCHES
(ßEN-BÜRGERTUHM STATT ZEN-BUDDHISMUß)

wenn meine sinnzweifel am stärksten waren
(bevor alles durchlöchert zu leuchten begann)
habe ich mich über wasser gehalten
mit dieser simplen erkenntnis daß
jeder tod sowieso VON ALLEINE käme
dessen konnte ich mir sicherer sein
als des sonstigen verlaufes der welt
der tod hätte als einziges großprojekt
unter gar keinen umständen schief zu gehen
und zwar ganz egal was vorher gewesen sein würde
von diesem moment an nahm ich den rest in kauf

derlei allzu normale LOGIK hat mir damals geholfen
(bevor alles durchlöchert zu leuchten begann)
trotz depressionen weiter zu machen
sogar unter schlimmsten schmerzen unbemerkt
so zu tun als ob ich schon gestorben sei
denn dann war alles halb so wild
weil nichts dramatisches passieren konnte
außer das was mich AM ENDE sowieso
vom irrsinn der zivilisation befreien würde
und gedanklich schon als vollzogen galt

solange kein loch durch die materie lief
(bevor also alles durchlöchert zu leuchten begann)
das diese materie mit ihrer eigenen leere durchspülte
den ganzen quatsch der maskerade aushöhlte
und solch zentnerschwere schwarzweißbegriffe
wie leben und tod zweitrangig machte

im vordergrund stand plötzlich und für immer
(seitdem alles durchlöchert zu leuchten begann)
die geheimnislose stinkparanormale fähigkeit des seins
sich selbst in aller nichtigkeit bewußt zu empfinden
und dieses überwache wundern über sein vorhandensein
mit einem ernsten lachen zu begrü-ßEN

 

 

Hans Hohlhub Nr.4, 31.8.2004

OMsatz statt UMsatz

was wir tun ist
was wir lassen
wo wir sind
sind leere kassen
wer sich liebt
braucht nicht zu hassen
weil wir wesen sind
anstatt nur rassen
dürfen wir
zusammen passen

 

DIE 2.NATUR DER 3.HAUT (c) De Toys, 3.7.2011 @ Reuterkiez (Berlin-Neukölln)
DIE 2.NATUR DER 3.HAUT (c) De Toys, 3.7.2011 @ Reuterkiez (Berlin-Neukölln)

Weitere Hörbeispiele:

www.DirekteDichtung.de

My father's homepage www.RuheEnergie.de about his book www.m0c2.de and his fanpages to follow:

G&GN CONTENT for Facebook, Twitter & other websites:

G&GN-INSTITUT - Das

Institut für Ganz & GarNix

seit 16.2.2011 zu Gast bei: